Tampondruck

Sehen Sie hier eine Tampondruckmaschine in Aktion:

Das Tampondruckverfahren

Der Tampondruck ist ein indirektes Tiefdruckverfahren. In eine ebene Platte, ein Klischee, werden Vertiefungen eingeätzt. Diese werden mit Farbe gefüllt. Ein elastischer Stempel aus Silikon-Kautschuk nimmt durch Aufdrücken einen Teil der Farbe auf und überträgt diese auf den Gegenstand.

Tampondruck - Verdünner verdunstet

Der Verdünner verdunstet von der Oberfläche der im Klischee liegenden Farbe. Diese wird klebrig.

Tampondruck - Tampon nimmt Farbe auf

Der Tampon legt sich auf die Farboberfläche. Diese klebt am Tampon an.

Tampondruck - Tampon hebt vom Klischee ab

Der Tampon hebt ab. Die angeklebte Farbe aus dem Klischee kommt mit.

Tampondruck - Tampon bewegt sich über das Druckgut

Der Tampon trägt die Farbe zur Druckfläche. Der Verdünner verdunstet und die Farbe wird klebrig.

Tampondruck - Farbe wird auf das Druckgut abgegeben

Die Farbe wird auf die Druckfläche des Gegenstandes abgelegt und klebt dort an.

Tampondruck - Tampon hebt wieder ab

Der Tampon hebt ab. Die Farbschicht wird vom Tampon gelöst.

Das Tampondruckverfahren ausführlich

Tampondruckverfahren

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Tampondruckverfahren kurz

Tampondruckverfahren

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Entdeckungsreise Tampondruck…

Erfolgsgeschichte ZHAW und Teca-Print…